Direkt zu:
Zusatzinformationen

Sommerferienspaß – langjährige Betreuerin Christiane Saller sagt „Servus“, neues Programm wurde vorgestellt

Ein Kinderfest, Fahrten zum Schloss Thurn, dem Monte Kaolino und natürlich dem Europapark - das sind nur wenige der zahlreichen Aktionen welche Christiane Saller in ihrer Zeit als Hauptorganisatorin des Sommerferienspaßes plante, organisierte und begleitete. Nach über 14 Jahren sagt sie nun „Servus“ und verlässt das Organisationsteam welches sie über die gesamte Zeit zusammen mit Ulrike Mutzbauer bildete. Gleichzeitig wurde das Sommerferienprogramm 2017 vorgestellt und weitere ehrenamtliche Helfer verabschiedet.

Während der Verabschiedung bedankte sich die 1. Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank herzlich bei Christiane Saller für ihren langjährigen, zeitaufwändigen und komplett ehrenamtlichen Einsatz im Namen des Sommerferienprogramms: „liebe Christiane, vielen Dank für deine unermüdliche Arbeit mit der du unzähligen Kindern unvergessliche Ferien bereitet hast. In einer Zeit in der Begriffe wie die Ferienbetreuung noch kaum bekannt waren und denen damals nur wenig Bedeutung beigemessen wurden, hast du und dein Team bereits dafür gesorgt, dass Kinder in den Sommerferien glückliche, abwechslungsreiche und unvergessliche Tage erleben durften.“

In ihrer Verabschiedung ließ die Bürgermeisteisterin außerdem die vergangenen Betreuungsjahre Revue passieren, dabei gab es einige Überraschung für die scheidenden Teammitglieder, wie z.B. Auszüge aus dem ersten, selbstorganisierten Programm oder ein großformatiges Bild von der Übernahme der Programmbetreuung.

Apropos Programm: auch wenn Christiane Saller diesmal nicht mehr als Betreuerin fungiert, dabei ist sie irgendwie schon noch und zwar gleich auf der Titelseite - wer es nicht gleich erkennt – auf dem unteren Foto.

„Ganz schön gewachsen“, so umschreibt Christiane Saller das neue Programm im Vergleich zu den Anfängen vor vielen Jahren. Besonders gefällt ihr, dass sich inzwischen auch die örtlichen Vereine am Ferienspaß beteiligen, z.B. mit dem Tenniscamp des TC Maxhütte, dem Leichtathletikschnuppertraining oder auch dem Familienfest der SV Leonberg.

Dazu kommen Sport- und Fußballcamps.

Das komplette Programm wird, wie immer an den Schulen verteilt, liegt im Rathaus sowie MGH aus und ist hier: 

Ferienprogramm 2017 (PDF, 12,1 MB)

und der Facebookseite der Stadt abrufbar.

 Die letzten Worte zur Präsentation des neuen Ferienprogramms gebühren dieses Jahr der scheidenden Organisatorin:

„Liebe Uli, ich wünsche dir, dem Team und vor allem den Kindern einen abwechslungsreichen, sonnenreichen und unfallfreien Ferienspaß 2017, habt eine schöne Zeit.“

20.06.2017 
Quelle: Stadt Maxhütte-Haidhof