Direkt zu:

Gebühren, Beiträge und Steuern ab 2017

Gebühren

Schmutzwassergebühr:  

  • pro m3 Schmutzwasser: 1,37 EUR

Schmutzwassergebühr ab 01.01.2019:   

  • pro m3 Schmutzwasser: 1,44 EUR


Niederschlagswassergebühr:

  • pro m2 pro Jahr: 0,30 EUR

 

Wassergebühr:

Die Verbrauchsgebühr beträgt 1,41 EUR pro m3 (Nettobetrag) + 7% der gültigen Mehrwertsteuer 1,51 EUR pro m3 (Bruttobetrag).

Wassergebühr ab 01.01.2019:

Die Verbrauchsgebühr beträgt 1,57 EUR pro m3 (Nettobetrag) + 7% der gültigen Mehrwertsteuer 1,68 EUR pro m3 (Bruttobetrag).


Grundgebühr Wasser:

Die Grundgebühr beträgt bei der Verwendung von Wasserzählern mit Nenndurchfluss

 

Dauerdurchfluss Nenndurchfluss Jährlicher Nettobetrag zuzüglich 7% Mwst. = Bruttobetrag
bis 4 m³/h bis 2,5 m³/h 24,00 €/Jahr 25,68 €/Jahr
bis 10 m³/h bis 6 m³/h 84,00 €/Jahr 89,88 €/Jahr
bis 16 m³/h bis 10 m³/h 144,00 €/Jahr 154,08 €/Jahr
bis 40 m³/h bis 25 m³/h 192,00 €/Jahr 205,44 €/Jahr
bis 63 m³/h bis 40 m³/h 300,00 €/Jahr 321,00 €/Jahr

Büchereigebühren:

(Gebührenhöhe pro Jahr)

  • für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren 15,00 EUR oder als monatl. Einzelgebühr 3,00 EUR,
  • für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren 5,00 EUR oder als monatl. Einzelgebühr 1,50 EUR,
  • Schüler (ab 16. Lebensjahr), Studenten, Besitzer von Ehrenamtskarten, von Jugendleiter/-in Cards, Inhaber des SAD-Passes und Hartz IV Empfänger zahlen gegen Vorlage des gültigen Inhaberausweises oder entsprechenden Nachweises jeweils die Hälfte der entsprechenden Gebühr für die Dauer eines Jahres. Gegen erneuten Nachweis wird die Ermäßigung um jeweils ein Jahr verlängert.
  • Familienjahresgebühr (Ehepartner, eheähnliche Gemeinschaften, Alleinerziehende mit Kindern bis 16 Jahre im selben Haushalt) beträgt 23,00 EUR.

Beiträge

Entwässerungsbeitrag:

  • pro m2 Grundstücksfläche: 3,41 EUR
  • pro m2 Geschossfläche: 12,21 EUR

Wasserabgabebeitrag:

  • pro m2 Grundstücksfläche 1,55 EUR
  • pro m2 Geschossfläche 4,46 EUR

 

Steuern

Realsteuer:

Die Steuersätze (Hebesätze) für nachstehende Gemeindesteuern werden wie folgt festgesetzt:

1. Grundsteuer

  • für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (A) 300 v. H.
  • für die Grundstücke (B) 300 v. H.

2. Gewerbesteuer 320 v. H.

 

Hundesteuer:

Steuermaßstab und Steuersatz

Die Steuer beträgt

  • für den ersten Hund 20,00 EUR
  • für den zweiten Hund 30,00 EUR
  • für jeden weiteren Hund 40,00 EUR

Für Kampfhunde beträgt die Steuer das 25-fache des einfachen Steuersatzes (erhöhter Steuersatz)

  • für den ersten Kampfhund 500,00 EUR
  • für den zweiten Kampfhund 750,00 EUR
  • für jeden weiteren Kampfhund 1.000,00 EUR

Steuerfreiheit für Hundehalter:

Steuerfrei ist das Halten von Hunden,

  • die ausschließlich zur Erfüllung öffentlichen Aufgaben dienen,
  • des Deutschen Roten Kreuzes, des Arbeiter-Samariterbundes, des Malteser-Hilfsdienstes, der Johanniter-Unfallhilfe, des Technischen Hilfswerks oder des Bundesluftschutzverbandes, die ausschließlich der Durchführung der diesen Organisationen obliegenden Aufgaben dienen,
  • die für Blinde, Taube, Schwerhörige oder völlig Hilflose unentbehrlich sind,
  • die zur Bewachung von Herden notwendig sind,
  • die aus Gründen des Tierschutzes vorübergehend in Tierasylen oder ähnlichen Einrichtungen untergebracht sind,
  • die für Rettungshunde vorgesehene Prüfungen bestanden haben und als Rettungshunde für den Zivilschutz, den Katastrophenschutz oder den Rettungsdienst zur Verfügung stehen und
  • Hunde in Tierhandlungen.
01.01.2017 
Quelle: Stadt Maxhütte-Haidhof